Sonntag, 13. September 2009

Von der Alabasterküste an die Biskaya

Von der Opalküste kommend, bummeln wir entlang der Küste nach Westen. Es ist dies das Gebiet, das auch als „Alabasterküste“ (Côte d’ Albatre) bezeichnet wird und das durch steile Klippen und darunterliegende Sand- und Kieselstände gekennzeichnet ist.
Wir genießen viele, sehr schöne Ausblicke.
Im kleinen Städtchen FECAMPS kommen wir zufällig zu einer kleinen „Bootsmesse“, die im Freizeithafen stattfindet und bei der auch die Wasserrettung einen Ausstellungsplatz hat.
So kommt es dazu, dass wir mit einem kleinen Boot der Wasserrettung eine kleine „Spritzfahrt“ machen.
Nachdem wir nun schon sehr nahe an Le Havre sind, entschließen wir uns kurzerhand diese Distanz wieder zu verlängern und fahren in „einem großen Schlag“ nach Vannes an die Atlantikküste (Biskaya).

„Dauerliegeplätze“ mit schöner Aussicht in Varange












Abstieg über die Klippen - immer noch besser als „Abseilen“












Ausfahrt mit der Wasserrettung in FECAMPS

Keine Kommentare:

Kommentar posten