Montag, 5. Oktober 2009

Vorbereitung zur großen Überfahrt

Bevor wir Europa endgültig verlassen, spielen wir noch eine letzte Runde Golf in der Nähe von Le Havre. Der Golfplatz liegt hoch über dem Meer auf den Klippen von Etretat. Babsi gewinnt.
Von dort geht’s weiter nach Le Havre wo wir uns im Büro von Grimaldi die endgültigen Abfahrtsdaten (07.10.2009) bestätigen lassen.
Danach übersiedeln wir in Warteposition nach Honfleur, das nur ca. 5 Km südlich von unserem Abfahrtshafen entfernt ist. Honfleur hat nicht nur als hübscher Hafenort mit Flair etwas zu bieten, sondern wir kommen zufällig auch zu einem Oldtimer-Treffen.
In Honfleur warten schon die beiden Ehepaare aus Deutschland, die mit uns auf dem Schiff und der Panamericana sein werden.
Sie haben auch die Aufkleber, die uns als Teilnehmer an der Panamericana kennzeichnen, mitgenommen, die gleich auf unserem WOMO angebracht werden.
Für die Seereise bereiten wir noch alle Dinge vor, die wir in der Schiffskabine benötigen werden (Moskitonetz, Champagner für die Äquatortaufe, Dartpfeile, Laufschuhe und Hanteln für die Fitness etc.).
Unsere Fahrräder kommen in den Fahrgastraum und das Absperrgitter zwischen Führerhaus und Wohnraum wird installiert.
Wir sind bereit! – Den nächsten Bericht gibt es Anfang November aus Buenos Aires.

Helmut am Golfplatz von Etretat und die berühmte Klippe in Form eines „Elefantenrüssels“










Helmut und Babsi mit einem traumhaften Lahaye – Cabriolet














Unser Aufkleber zur Panamericana















Unser Absperrgitter zum Wohnraum, das für die Dauer des Schiffstransportes montiert bleibt

Keine Kommentare:

Kommentar posten